3D Druck

Unbegrenzte Möglichkeiten

Wir verwenden den 3D-Druck bei der Konstruktion und Herstellung von Prototypen in Einzelstücken oder bei der Erstellung von Form-, Biege- und Prüfschablonen. Wir arbeiten mit einer Reihe von Universitäten und Lieferanten zusammen, die über langjährige Erfahrungen verfügen. Diese Zusammenarbeit ermöglicht es uns, für Sie aus einer breiten Palette von Kunststoff- und Metallmaterialien zu produzieren.

Vorteile des 3D-Drucks

  • ohne die Notwendigkeit, Produktionswerkzeuge zu verwenden
  • wirtschaftliche und schnelle Lösung bei der Herstellung von Einzelstücken
  • effektive Nutzung von Material
  • es kann praktisch alles gedruckt werden, was in die Arbeitskammer des Druckers passt

Vorteile des 3D-Drucks bei Lakum

  • hohe Präzision bei der Herstellung komplexer Teile
  • Herstellung geometrisch komplexer Teile

Umfangreiche Basis an Zulieferern

Additive Fertigung, ganz einfach auch als 3D-Druck bezeichnet, ist ein Prozess der Herstellung dreidimensionaler Objekte aus Metall oder Kunststoff auf der Grundlage digitaler Daten. Der Druck selbst erfolgt dann durch Auflegen einer durchgehenden Materialschicht auf die andere.

Breiter Einsatzbereich

Expertenerfahrungen in der Entwicklung und Implementierung neuer moderner Prozesse in der Produktion sind der Grund, warum Kunden uns seit vielen Jahren vertrauen und dank uns einen Wettbewerbsvorteil auf ihrem Markt erlangen.

Ideale Anwendung

  • Prototypen
  • Produktionswerkzeuge
  • Messvorrichtungen
  • Formen oder Einsätze
  • Kühlblöcke

Technologischer Prozess der 3D-Druck

Der gesamte Prozess besteht aus drei Phasen: Preprocessing, Processing und Postprocessing.

Preprozessing bedeutet alle Vorgänge, die dem Druck selbst vorausgehen. Es geht daher um die Modellierung oder Digitalisierung des Objekts, die Bearbeitung in den entsprechenden Programmen und die anschließende Konvertierung von Datendateien.

In dieser Phase kann auch die sogenannte topologische Entwurfsoptimierung ins Spiel kommen. Es ist eine qualifizierte Bewertung des Designs des Teils hinsichtlich seiner Topologie. Mit anderen Worten, in diesem Schritt wird das Material an weniger beanspruchten Stellen entfernt, während seine mechanischen Eigenschaften (Festigkeit) beibehalten werden, wodurch die sogenannten bionischen Strukturen entstehen.

Als Prozessing bezeichnet man einfach die tatsächliche Implementierung des 3D-Drucks.

Unter Postprocessing versteht man dann alle Änderungen des gedruckten 3D-Objekts nach der Produktion (Druck). Dazu gehören z.B. die Entfernung verschiedener chemischer Verbindungen oder Staubpartikel, die mechanische Bearbeitung und auch die anschließende Oberflächenbehandlung.

ProduktionsstätteLakum - AP, a.s.

Lakum - AP, a.s.

Ostravska 384
739 11 Frydlant nad Ostravici
Tschechien

+420 558 442 222

lakum@lakum.cz

Kontakte

ProduktionsstätteLakum - KTL, a.s.

Lakum - KTL, a.s.

Ostravská 384
739 11 Frydlant nad Ostravici
Tschechien

+420 558 442 222

lakum@lakum.cz

Kontakte

piktogram

Wir stellen präzise Produkte auf höchstem Niveau für unsere anspruchsvollen Kunden her.

piktogram

Wir helfen Ihnen beim Entwurf und beraten Sie bei der Entwicklung.

piktogram

Gute Mitarbeiter sind für uns der größte Wert.

piktogram

Wir erfüllen die strengsten Anforderungen der Automobilindustrie.

piktogram

Wir arbeiten langfristig mit den besten Herstellern am internationalen Markt zusammen.

Wir sind die Lakum Group

Erfahrungen. Garantie. Kosteneinsparungen.

Wir sind nicht nur ein gewöhnlicher Zulieferer, der Produkte nach Ihren Anforderungen herstellt.
Wir sind die Lakum Group - eine intelligente Produktionsgesellschaft.

Erfahrungen
sammeln wir
seit dem Jahr 1998
Hunderte Millionen
hergestellter
Teile
Minimale
Fluktuation
der Kunden

Wir helfen unseren Kunden bei der Realisierung ihrer Produkte
unter Einhaltung des höchsten Standards.

Wir sind präzise bis ins kleinste Detail.

Wir bieten einen kompletten Service im Bereich der Verarbeitung von Blechen, Rohren, Drähten und der Oberflächenbehandlung an.
Wir helfen Ihnen beim Entwurf, beraten Sie bei der Entwicklung, kümmern uns um die Vorproduktion und sichern die Serienproduktion.

Für unsere Kunden sind wir seit dem Jahr 1998 auf dem Markt.

Unsere wichtigsten Mitarbeiter haben lebenslange Erfahrungen in der Branche gesammelt.

Wir glauben an eine langfristige Partnerschaft und unsere Kunden verlassen Lakum nie.

Wir fürchten uns nicht vor komplizierten Projekten - wir schlagen immer reale Lösungen vor.

Lakum übernimmt die finale Garantie. Wir haften für unsere Arbeit auch im Fall einer Kooperation.

Die Erfüllung der Liefertermine ist für uns sehr wichtig.

Flexible Produktion, Anpassung an den Kunden mit den Terminen und Änderungen während der Produktion.

Wir halten, was wir versprechen, wir versprechen nicht Unmögliches.

Produktion

Oberflächenbehandlung

Montage

Verpackung

Auslieferung

Wir verfügen über mehrere Technologien unter einem Dach - wir senken Ihre Logistikkosten.

Was wir nicht selber herstellen können, organisieren wir im Rahmen unserer Kooperation mit langjährig erprobten Partnern.

Unsere Stammkunden wissen unsere aktive Herangehensweise und unsere Hilfe bei der Forschung und Entwicklung von Produkten zu schätzen.
Wir helfen Ihnen auch mit der Logistik, Montage oder weiteren Kooperationen.
Ein Vorteil der Zusammenarbeit mit uns sind auch die umfangreichen Möglichkeiten der Optimierung der Produktionskosten.

Aktive Konsultation bei Projekten

Erhalt von Unterlagen zur Erstellung von Preisangeboten

Erstellung von Preisangeboten in Zusammenarbeit mit der technischen Abteilung

Präsentation des Preisangebotes

Gespräche über die Bedingungen einer Zusammenarbeit

Lieferung von Prototypen

Zeitplan der Produktion

Auswertung der Dokumentation und Beurteilung der Herstellbarkeit

Aktive Zusammenarbeit mit dem Kunden und Vorschläge zur Optimierung der Teile

Vorbereitung der Unterlagen zur Erstellung eines Preisangebotes für die Geschäftsabteilung

Erstellung der internen technischen Dokumentation

Gewährleistung der Herstellung der ersten Prototypen

Optimierung des Herstellungsprozesses

Beginn der Serienproduktion

Erstellung metrologischer Programme

Messung der hergestellten Teile und Präsentation der Ergebnisse

Erstellung einer Dokumentation des hergestellten Teiles nach Kundenwunsch
(PPAP, VDA2)

Referenzen

Hanon Systems / Pressen von metallteilen
Fallstudie

Hanon Systems / Pressen von metallteilen

HANON, UNSER LANGFRISTIGER KUNDE, DER KOMPONENTEN DER KLIMAANLAGE-TECHNOLOGIE FÜR DIE AUTOMOBILINDUSTRIE ENTWICKELT UND HERSTELLT, FRAGT UNSERE SERIEN- UND PROTOTYP-DRUCKTEILE AN. Dienstleistungen, die wir anbieten und die ein wesentlicher Bestandteil jeder Zusammenarbeit sind: Zu Beginn der Zusammenarbeit, bereits während der anfänglichen Nachfrage, erstellen wir eine Herstellbarkeitsstudie und optimieren, zusammen mit der Konstruktionsabteilung, die endgültige Form des vorbereiteten Teils. Verarbeitung der erforderlichen Dokumentation und Gestaltung des Produktionsprozesses gemäß den Kundenanforderungen. Probenahme vor der Serie zur Überprüfung der Herstellbarkeit des Teils in der erforderlichen Qualität. Beschreibung der Zusammenarbeit: Die Zusammenarbeit bei einem neuen Projekt mit dem Kunden beginnt lange bevor der Abrufauftrag selbst für die Produktion akzeptiert wird, wenn eine Herstellbarkeitsstudie und eine Kapazitätsstudie stattfinden. Dies gewährleistet eine reibungslose Lieferung des Produkts in der vom Kunden gewünschten Menge. Dies entspricht der Vorbereitung des Angebots, einschließlich der Möglichkeit weiterer Aktualisierungen bei Designänderungen oder -anforderungen. Probenahme und Dokumentation nach VDA und PPAP sind selbstverständlich. Wir legen einen großen Wert auf die präzise Erfüllung der Kundenanforderungen und eine 100% Qualitätskontrolle. Wir stellen dies durch 3D-Messungen, Kraftprüfungen, Korrosionsbeständigkeitstests, Oberflächenqualitätsprüfungen oder Sichtprüfungen jedes Teils sicher. Die Einhaltung von Lieferfristen und die Gewährleistung störungsfreier Lieferungen, einschließlich der Rückverfolgbarkeit des Prozesses, ist eine Selbstverständlichkeit. Fallstudie: Herstellung einer Hülse zur Befestigung von Klimaanlagenleitungen Das Fertigteil gelangt in das Endprodukt der Fahrzeugklimaanlage. Ein eventueller Produktausfall kann möglicherweise zu Fehlfunktionen des Klimakreises führen. Anforderungen an eine präzise Verarbeitung sind unabdingbar. Um die Qualität und Regelmäßigkeit der Serienlieferungen für den Kunden sicherzustellen, wurden die Prozesse in der Vorproduktionsphase optimiert. Kooperationsdetails: Die Zusammenarbeit begann bereits bei der Konstruktion des Teils durch den Kunden, als wir das mögliche Auftreten von Rissen an den Bewehrungskanten bei der gemeinsam gestalteten Ausführung beseitigten. Implementierung der für den Produktionsprozess erforderlichen Dokumentation, einschließlich einer Bestandsaufnahme des technologischen Flusses, der FMEA, des OEE-Kontrollplans und der Verpackungsvorschriften. Bewertung der Probenahme und Gewährleistung der erforderlichen Qualität durch das PSW-Dokument (Part Submission Warrant). Sicherstellung der Qualität und Lieferung von Ausgangsmaterialien, Halbzeugen, Zusammenarbeit, Prozesswerkzeugen und Messvorrichtungen. Das Pressen erfolgte auf einer Kurbelpresse mit einer Vorschub- und Richtanlage unter Verwendung eines maßgeschneiderten Prozesswerkzeugs. Sicherstellen der erforderlichen Genauigkeit des Produkts, einschließlich der Überprüfung der Grifffestigkeit bei der Montage der Hülse. Entfernung von scharfen Kanten und Graten vom Teil, um die Sicherheit des Teils zu gewährleisten und die Anforderungen der Norm für die Oberflächenbehandlung gemäß den Normen des Automobilsektors zu erfüllen. Schutz des Produkts mit einem kataphoretischen Lack, der dem Rohprodukt trotz der minimalen Schichtdicke hervorragende Korrosionsschutzeigenschaften verleiht. Dies wird durch Korrosionsbeständigkeitstests nachgewiesen. Endmontage der weichen Komponente, die in direktem Kontakt mit dem Rohr der Klimaanlage stehen wird. Vor der endgültigen Lieferung des Teils wird auch die abschließende Ausgangsqualitätskontrolle und Bewertung der Prozesswiederholbarkeit durchgeführt. Dabei kehren wir zu den Eingangsoperationen zurück und führen die für den Prozess notwendige Dokumentation ein. Der Kunde schätzt die sorgfältige Auswertung der Probenahme und Qualitätssicherung durch das vorbereitete PSW-Dokument (Part Submission Warrant).  

Mehr erfahren
Einbau von Airbags in Autositze
Fallstudie

Einbau von Airbags in Autositze

DIE ANSPRUCHSVOLLE ANFORDERUNG DER JUST-IN-SEQUENCE-LIEFERUNG WURDE VON EINEM KOREANISCHEN AUTOMOBILHERSTELLER GESTELLT. DIE AUFGABE, DURCHSCHNITTLICH 550 SÄTZE PRO TAG BEI DER MONTAGE DER STAHLKONSTRUKTIONEN VON PKW-SITZEN ZU LIEFERN, WURDE VON LAKUM-AP IN DEN JAHREN 2011 BIS 2014 ZUR VOLLEN KUNDENZUFRIEDENHEIT DURCHGEFÜHRT. Ziele und Details der Zusammenarbeit Hohe Entwurfsflexibilität und kontinuierliche Anpassung der Anforderungen. Entwurf, der die gewünschte Kapazität von 550 Sets pro Tag übersteigt. Auf dem Höhepunkt der Produktion wurden bis zu 900 Sätze pro Tag erreicht. Anpassung der Produktion an den vorgegebenen Hintergrund im Unternehmen, der sich für das gesamte Projekt auf 1 000 m2 belief. In nur zwei Monaten konnte unser Team bei Lakum-AP eine neue Montagelinie bauen, die Bediener schulen und diese Schlüsselkomponente direkt an die Montagelinie des Kunden liefern. In Rekordzeit ist es uns gelungen, nicht nur die Anforderungen des Kunden an ein relativ komplexes Produktionsprogramm zu erfüllen, sondern auch seine Erwartungen an die gewünschte Produktionskapazität zu übertreffen.

Mehr erfahren
Sodecia Group / Korrosionsschutz Oberflächenbehandlung
Fallstudie

Sodecia Group / Korrosionsschutz Oberflächenbehandlung

Sodecia ist ein strategischer Zulieferer für die Automobilindustrie und die Qualitätsanforderungen in diesem Bereich sind sehr hoch. Die korrosionsbeständige Oberflächenbehandlung von Metallteilen muss die Anforderungen anfür eine lange Lebensdauer der Teile erfüllen. Wichtige Aspekte der Zusammenarbeit sind Zuverlässigkeit und Präzision, denn in Zusammenarbeit mit Sodeciaium beteiligen wir uns an der Entwicklung neuer Produkte in Zusammenarbeit mit den Endkunden, wobei denen es sich um renommierte Automobilhersteller wie BMW, Ford, Volkswagen oder General Motors handelt.  Kooperationsdetails: Seit Beginn unserer Geschäftsbeziehung mit Sodecia haben wir 43 Projekte für führende Automobilhersteller realisiert. In der Praxis bedeutet dies mehr als 25.963.583 oberflächenbehandelte Teile. Projekt der Oberflächenbehandlung von Serienproduktionsteilen: Endkunde FORD - Erfordert eine Oberflächenbehandlung unter Einhaltunggemäß hohern Standards und Normen. Es isthandelt sich um eine Kombination aus zwei technologischen Verfahren: Galvanisches Verzinken gemäß FORD WSS-M1P85-B3 Standard Kataphoretische Tauchlackierung gemäß FORD WSS-M2P177-C3-Standard Projekt der Oberflächenbehandlung speziellenr Materialsien: Die Anforderung, das Sodecia Produkt Sodecie für AUDI zu lackieren, war in vielerlei Hinsicht eine Herausforderung. Das Produkt muss gemäß Norm VW13750 Ofl x634 lackiert werden, mit einer minimalen Lackdicke von 35 Mikron. Da es sich um ein relativ großflächiges Teil handelt, dazu noch aus dem speziellen Material CR3-EG47 / 47-E-PO, ist die Lackierung im gefordertenerforderlichen Umfang technologisch anspruchsvoll. Die Vorbereitung des gesamten Prozesses umfasste eine ganze Reihe von Bemusterungen. Dank der Erfahrung unserer FachleuteExperten haben wir bei der Bemusterung festgestellt, dass das Produkt anfällig für Kratzer ist. Deshalb haben wir die Parameter und Details des gesamten Prozesses verfeinert. Wir haben eine völlig neue Herangehensweise an die Produktverpackung in den Prozess integriert, und der Schaden tritt nun nicht mehr auf. Fertige und lackierte Teile erreichen den Endkunden am Montageort in Ordnungder[GU1]  richtigen Reihenfolge und ohne Mängel, die während des Transports verursacht werden.

Mehr erfahren
Anfrage eingeben

Gerne konsultieren und entwerfen wir eine Lösung für Ihr konkretes Projekt

Anfrage eingeben